Aktuelles

Namibia 2016 Vol. 7

die Kalahari

hin gefahren, wegen der roten Dünen und den Tieren die dort leben, mussten wir feststellen, das da keine roten Dünen zu sehn waren. Zumindest kaum. Es hatte dieses Jahr 60mm mehr geregnet (also ca. 260mm Gesamt :-) und somit war noch Gras auf den Dünen. Wenn man in den Kgalagadi Transfrontier Park möche ohne dort zu übernachten, kann man leider nur von 6 Uhr bis 16 Uhr dort hin, da der Grenzübergang "Mata Mata" nur dann offen ist. Der Park liegt in Südafrika und Botsuana. Ohne Reservierung wird es schwer im Park zu übernachten, selbst mit Zelt auf dem Auto. Weiterer Nachteil ist, das man, wenn man nicht im Park übernachtet, nicht alle Wege nutzen darf. Wussten wir nicht, aber egal. Wir hatten schon viele Tiere in Etoscha gesehn und "Glück" hatten wir auch.