Aktuelles

Namibia 2016 Vol. 9

Kolmannskuppe

Kolmanskop / Kolmannskuppe liegt ca. 15 Kilometer vor Lüderitz. Entstanden ist der Ort weil dort Diamanten gefunden wurden. Die Diamanten lagen einfach so im Sand und wurden von den schwarzen Arbeiter eingesammelt. In dem Ort stand auch das erste Röntgengerät des Landes, da die Arbeiter geröngt wurden um auszuschließen, das sie Diamanten verschluckt hatten. Die Arbeiter mussten bei diesen Temperaturen durch den Sand krabbeln um die Diamanten einzusammeln.

Kolmannskuppe war ein Ort, an dem die Bewohner jede Menge Annehmlichkeiten hatten. So hatten sie eine Fabrik für Trockeneis, welches für die Kühlschränke benötigt wurde, die jeder Haushalt hatte. Theater, Kegelbahn, Einkaufsstrasse, Turnhalle, Schule, Eisfabrik, Limonadenfabrik, Bäckerei, Metzgerei, Krankenhaus.
Das Trinkwasser wurde per Schiff aus Kapstadt über Lüderitz geliefert.

Durch Zufall lernten wir vor 9 Jahren im Etoscha Nationalpark jemanden kennen, der in Kolmannskuppe geboren ist. Thies Brodmann. Der hat ein Buch "Der Kameldornbaum" geschrieben. Heute lebt Thies in Kapstadt und in Mainz.